Energie und ihre Manifestationen

sind die Sprache der Wesen der unsichtbaren Dimension: 

Linien, Punkte, Kreuze, Kreise, Quadrate, Säulen, …
 
Ihre Sprache ist präzis, doch nicht immer unsere Interpretationen. Das ist nichts aussergewöhnliches handelt es sich doch für uns um eine Erforschung des Unbekannten.

Wie lässt sich eine unsichtbare Quelle überprüfen?

Letztlich, um eine Quelle als aufrichtig und von gutem Willen stammend  identifizieren zu können, muss der Fragende dieselben Qualitäten in sich tragen.

Um zu wissen, ob eine Aussage auf einem ungesunden Egoismus fusst (Geldgier, Machtgier, Minderwertigkeits- und Überheblichkeitsgefühl),  muss man selber diese Eigenschaften in sich überwunden und transformiert haben.

Erweiterte und vertrauenswürdige spirituelle Fähigkeiten (Hellsichtigkeit, Hellhörigkeit, Psychometrie, spirituelles Unterscheidungsvermögen, klares Fühlen, Intuition, etc.) sind das Resultat der Transformation des Egos und demzufolge einer disziplinierten Arbeit an sich selbst. Psychometrie im hier verwendeten Sinne ist eine dreidimensionale Wahrnehmung von Energiestrukturen auf Distanz.

 

Qualitätssicherung
Fördern unsere Erkundungen den Kontakt zum Spirituellen und damit zum übergeordneten Verständnis der Ursachen; sind sie im Wesentlichen

erhebend?


Sind unsere Resultate kohärent? Die Geistwesen widersprechen sich nicht, die Antworten bleiben über einen Zeitraum hinweg beständig, gleichwertig und vernünftig, sie widersprechen nicht unserem logischen Verständnis.

 

Sind Sie progressiv? Ihr Beitrag bringt uns einen Schritt weiter, wir drehen uns nicht im Kreis. Ihre Informationen bringen echte, neue Einsichten und sind individuell wie gesellschaftlich nützlich; die Anhäufung von kuriosen Informationen allein genügt mir nicht. 


Sind Sie unabhängig? Inwiefern sind unsere Interpretationen durch Gruppencodes, Gruppenanerkennung und Autoritäten beeinflusst und verfärbt? 
 

Sind Ihre Informationen gekennzeichnet durch eine Verifizierbarkeit der Quelle? Ist die Quelle offen und bereit Auskunft zu geben? Kann sie verifiziert werden durch andere höhere Wahrnehmungen wie Hellsehen, Hellhörigkeit, Psychometrie, spirituelles Unterscheidungsvermögen, intuitives Gefühl der Richtigkeit oder durch den Dialog mit anderen Forschern.

Angesichts der unterschiedlichen Ergebnisse unserer Wahrnehmun-gen müssen wir den Ursachen zuwenden: die eigene Motivation erforschen sowie mit Verstand die Qualität der Ergebnisse betrachten. Hier einige Punkte zum durchchecken:


Der Untersuchungsgegenstand
Das Objekt oder Phänomen ist von einer völlig neuen, unerwarteten Art
Die Energie, das Objekt hat seine Qualität oder Lage verändert 
Das Objekt ist nicht mehr da
Das Objekt war nie da. Wir verfolgten eine falsche Fährte
Eine Voraussetzung zur Beobachtung ist nicht erfüllt

Geistwesen können uns noch nie dagewesene energetische Neuerschei-nungen zeigen

Die Geistwesen
etwas in uns zieht die falschen Geistwesen an
Die Geistwesen haben inzwischen ihre Wahrnehmung der Lage verbessert

ein Wächter verhindert die Wahrnehmung
die Information ist z.Z. nicht erfassbar

Doch wie in Kontakt kommen mit vertrauenswürdigen Geistwesen? Ich kenne nur die eine Antwort:  unser Ego transformieren, d.h. uns aufrichtig akzeptieren. Es sind unsere unsichtbaren Partner, die auf uns zukommen, wenn die Zeit reif ist. Wir können da nichts forcieren, das wäre unser Ego und dem gelingt dies nie; es würde nur Illusionen schaffen.

Unsere Wahrnehmung und Denkweise
Unsere Denkweise beschränkt was wir wahrnehmen
Wir haben innere Zweifel oder eine andere innere BlockadeWir haben die erforderlichen inneren Räume nicht genügend erschlossen
Unsere Motivation ist nicht klar genug, möglicherweise zu egoistisch
Mein Instrument zeigt mir neues Verhalten, das ich nicht gleich erkenne
Ist meine Wahrnehmung ganzheitlich: fühlen (Herz), verstehen (Kopf), 
 messen/feststellen (Hand)


Unsere Kommunikation mit den Geistwesen
Die Kommunikation mit den Geistwesen war unpräzis
Unsere Denk- bzw. Konzeptualisierungsebenen sind nicht dieselben
Unsere Frage war ungenau, nicht eindeutig
Wir erfassen den Gegenstand unserer Erkundungen nicht präzis genug


Unsere Interpretation
Wir haben die Geistwesen, bzw. unser Wahrnehmungsinstrument falsch   verstanden
Unsere Interpretation bzw. Lokalisierung und Wiedergabe ist ungenau
Aus Gewohnheit interpretiere ich Zeichen auf eine ungenaue Art
Wir geben uns mit einem Teilaspekt zufrieden und sehen den Resten nicht
In Anbetracht eines neuen Phänomens interpretiere ich es unzureichend
Unsere Interpretation ist stark gefärbt durch unsere Ego-Projektionen

 

Das Wesentliche 

In meiner Erfahrung haben die Mitteilungen von Lichtwesen immer eine spezielle Qualität:

- sie erheben und ermutigen uns

- respektieren unseren freien Willen

- sagen uns nur, was für unsere persönliche Entwicklung förderlich

  ist

- beantworten i.d.R. unsere Fragen nicht, wenn diese nicht

  wesentlich für unseren eigenen Prozess ist

- sagen uns nichts, wenn wir sie nicht fragen

- fügen auch nichts hinzu, was wir nicht gefragt haben

- das Wesentliche sagen sie uns in wenigen Worten und geben uns

  kaum einen längeren Vortrag

- sie behalten immer das Ganz im Bewusstsein (Bedürfnis unserer

  zeitlosen Seele und die Bedürfnisse der Menschen um uns herum)

- sie geben grosszügig und bedingungslos

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now